lost skin – Unsterblickeit im Mikrokosmos

On: 21. April 2020
In: Allgemein
Views: 757
 Like

Ein Raum, zwei gegenüberliegende Wände, auf der einen Seite das Video der bewegten Installation Mikrokosmos versus Makrokosmos, mit Zellobjekten und Zellzeichnungen von Gabriele Kaiser-Schanz, gegenüber die performative Fotoinstallation lost skin von Annette Tesarek.

Die beiden Künstlerinnen aus Essen und Wien, mit jeweils deutsch-österreichischen Wurzeln, lassen sich im basement auf ihre erste künstlerische Versuchsanordnung ein. Sie machen den Ausstellungsraum zur Laborsituation, in der sie mikro- und makrokosmische Raum- und Körpergrenzen ausloten und in einer Form erweitern, in der Elementares zwischen Vergänglichkeit und Unsterblichkeit neu erfasst werden kann.

Der Ausstellungskatalog:

basement_wien_web

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.